So werden Sie Mitglied im TSV
Für den Beitritt zum TSV müssen Sie lediglich den AUFNAHMEANTRAG (PDF) downloaden und ausfüllen. Sämtliche Infos zu den Aufnahmegebühren, den jährlich anfallenden Kosten sowie den Sonderbeiträgen der einzelnen Abteilungen finden Sie auf Seite zwei des Aufnahmeantrags.
Den ausgefüllten Antrag entweder an die Geschäftsstelle des TSV schicken oder beim jeweiligen Übungsleiter abgeben.
Mitglied werden
ttheader.png

Spielberichte Rückrunde 2011-2012

  • Kategorie: Spielberichte
  • Veröffentlicht: Donnerstag, 26. Januar 2017 09:19
  • Geschrieben von Marc Weigl
  • Zugriffe: 143

TSV  BAD ABBACH III - TTC KALLMÜNZ

Am Dienstag lud die Dritte den unmittelbaren Verfolger aus Kallmünz zum Tanz in der Abbacher Arena.
Die Doppel begannen sehr ausgeglichen.
Wehdi u. Stefan waren gut ins Spiel gekommen, als sie auf einmal ab dem zweiten Satz eine Schwächephase hatten, die zum 1-1 Ausgleich und zu einem 1-7 Rückstand im Dritten führte. Zum Glück rissen sie sich nochmals am Riemen und gewannen Satz 3 und 4 jeweils zu 9.
Jochen und Stefan bekamen es mit dem Topdoppel (Knott/Knott) der Gäste zu tun. Nach 0-2 Satzrückstand drehten unsre Jungs auf und erzwangen somit den 5.Satz. In diesem mussten sie sich allerdings knapp geschlagen geben. Das Dreierdoppel sollte ebenfalls so spannend werden, jedoch diesmal mit dem besseren Ausgang für unsere Jungs (Basti/Rashid). Mit 11:7 im 5.Satz besiegten sie ihre Kontrahenten Hammer/Bögl. Somit war schon ein wichtiger Schritt getan. 2-1 nach heißen Doppeln für den TSV.
Unserer Nummer Eins, Herr Wehdanner, tat sich schwer gegen einen guten Jürgen Knott der ihm alles abverlangte und ihn in den Entscheidungssatz schickte. Diesen sicherte sich Wehdi knapp mit 11:9. Nun sollte das 4. 5-Satz-Match hintereinander folgen. Jochen vs. Kilian Knott. Jochen gewann überraschend gegen den Topmann der Kallmünzer die ersten beide Sätze ziemlich klar. Kilian kämpfte sich aber zurück und nun musster wieder der Entscheidungssatz her. Diesen sicherte sich Jochen mit einer spielerisch und vor allem taktischen Meisterleistung(Auszeit) mit 11:7. Somit stands bereits 4-1 für den TSV. Wir hatten schon mal Nervenstärke bewiesen. Im Mittleren Paarkreuz hatte unser Basti seinen ersten Einsatz. Er bestätigte seine starke Form und gewann klar gegen Hammer mit seinen gewohnt rotationsfreudigen Topspins mit 3-1. Stefan hatte an diesem Abend wohl zu viel ans Systemtraining gedacht und konnte seine Stärken gegen einen ausgefuchsten Reinhold Beer nicht ausspielen. Er verlor klar mit 0-3. Somit 5-2 für uns. Im hinteren Paarkreuz waren nun unser "German" und unsere "Russian Rocket" gefordert. Rashid hatte einen schwachen ersten Satz gegen Bögl. Aber er zeigte sich danach kampfstark wie immer und bog die Partie zu seinen Gunsten um.
Stefan Kollert machte mit seiner Gegnerin kurzen Prozess und zeigte konzentriertes engagiertes Tischtennis. Somit war die Vorentscheidung gefallen, 7-2 für den TSV nach der 1.Runde.
Nun stand wieder das Topeinzelspiel der Liga auf dem Plan: Wehdi vs. Kilian Knott.
Kilian sicherte sich den ersten Satz zu sieben. Doch dann drehte Wehdi auf und gewann am Ende souverän mit 3-1 gegen Knott. Somit bleib unsere Nr. 1 weiterhin ungeschlagen in der Liga.
Noch auf Wolke 7 schwebend zerlegte Jochen Jürgen Knott mit 3-0 und konnte den vielumjubelten Sieg für den TSV perfekt machen. Somit hat man nun 5 Punkte Vorsprung auf den ärgsten Verfolger. Wär soll den Jungs jetzt noch gefährlich werden!? (Wehdi)

TSV PIELENHOFEN - TSV BAD ABBACH II

An diesem Abend fand der Rückrundenstart der 2 Mannschaft in Pielenhofen statt. Obwohl Harry nicht dabei war, fuhr man guten Mutes nach Pielenhofen und diese Zuversicht sollte sich bewahrheiten.
Los ging es mit den Doppeln. Axel/Thomas kämpften und bissen sich gegen ein starkes Doppel in 5 Sätzen durch und gewannen. Christian/Matthias kämpften sich ebenfalls gegen ein gutes Doppel in den 5 Satz. Dort ging allerdings die Puste aus und somit gewann der Gastgeber dieses Doppel. Frank/Wehdi hatten in ihrem Doppel überhaupt keine Probleme und siegten souverän in 3 Sätzen. Somit 2:1 für Abbach.
In der 1. Einzelrunde musste Steini gegen Scholz ran. In den ersten beiden Sätzen spielte er gut mit und verlor doch beide recht unglücklich. Im dritten Satz war die Messe dann schnell gelesen und Steini verlor 0:3.
Axel ging seinerseits gegen Schindler schnell 2:0 in Führung um die beiden folgenden Sätze ebenso schnell abzugeben. Im 5.Satz spielte er dann wieder konzentriertes und gutes Tischtennis und gewann das Spiel verdient. In der Mitte war Matthias an der Reihe.
Nur im 1.Satz konnte Matthias nicht seine Form abrufen und somit verlor er diesen folgerichtig. Sie folgenden 3 Sätze spielte Matthias gut und gewann sie souverän und somit das Spiel. 5:2 für Abbach.
Hinten ließen Wehdi und Thomas nicht viel anbrennen. Lediglich Wehdi musste in den 4 Satz.
Beide spielten ansonsten souverän und somit 7:2 für Abbach.
In der 2 Einzelrunde spielte Axel gegen Scholz und er zog diesem relativ schnell den Zahn obwohl er den 1 Satz noch klar verloren hatte. Aber dann spielte er famos auf und gewann in 4 Sätzen. Und Steini machte den Sack nach einem ganz starken Spiel gegen Schindler zum 9:2 Sieg zu.
Da Tegernheim Federn lässt kann man tatsächlich noch nach oben schielen. Nur 2 Punkte beträgt der Rückstand auf den 1 Tabellenplatz. Mit Glück und Willen ist viel möglich.

TSV BAD ABBACH - SV BURGWEINTING

Das Spitzenspiel der Oberpfalzliga stand an diesem Abend in der Abbacher TT-Arena auf dem Plan. Und die Abbacher traten in Bestbesetzung gegen den Tabellenführer an. Ein Novum sollte es gleich zu Anfang geben. Was diese Saison noch nicht gelungen war sollte an diesem Abend in den Doppeln gelingen.
Alle drei Doppel wurden von den Abbachern in souveräner Manier gewonnen.Markus/Felix und Johannes/Raphi benötigten vier Sätze um zu gewinnen.
Erich/Uli sogar nur drei. Somit hieß es nach den Doppeln 3:0 für Abbach.
In der ersten Einzelrunde musste Markus gegen Hammerl ran. Der erste Satz wurde in der Verlängerung verloren und der 2.Satz war eine klare Geschichte für Hammerl. Aber dann kommt dass was Markus auszeichnet. The Train nimmt Fahrt auf und zerlegt seinen Gegner in den folgenden 3 Sätzen. Hier spielte Markus ganz starkes Tischtennis. Nun Wasi gegen Taeffner. Gegen einen starken Gegner hatte Felix nicht wirklich viele Chancen und verlor in 4 Sätzen dieses Spiel. Somit 4:1 für Abbach. In der Mitte war Hannes gegen Kühnel dran. In einem engen Spiel war das Glück nicht auf Hannes Seite und auch er verlor in 4 Sätzen. Nun Erich gegen Kronenberger. Erich hatte nicht wirklich Probleme und spielte stark und souverän und gewann in 3 Sätzen zum 5:2 für Abbach.
Hinten gewann Uli etwas überraschend nach ganz großem Spiel gegen Vögele in 4 Sätzen. Raphi hatte leider keine Chancen in seinem Match und verlor in 3 Sätzen. Somit 6:3 für Abbach.
In der 2 Einzelrunde gehts los mit Markus gegen Taeffner und Markus pushte sich das komplette Spiel und gewann verdient in 4 Sätzen. Wasi wiederum kämpfte und biss sich gegen Hammerl in den 5 Satz aber hier ging etwas die Puste aus und er verlor das Spiel. Somit 7:4 für Abbach.
In der Mitte verlor Hannes leider klar in 4 Sätzen. Hier hatte Hannes nicht wirklich viele Möglichkeiten.
Erich siegte wiederum in einem großartigen Spiel gegen Kühnel in 4 Sätzen. Somit 8:5 für Abbach.
Und den an diesem Abend großartig aufspielenden Uli war es vorbehalten den Sack zu zu machen. Werder hatte gegen unseren Uli keine Chance und Uli machte den Sack zum 9:5 in drei Sätzen souverän zu.
Somit schlägt Abbach den Tabellenführer und nimmt in der Liga den guten 3.Platz ein. Man sieht was mit dieser Mannschaft möglich gewesen wäre :-)

TV ETTERZHAUSEN IV - TSV BAD ABBACH III

Der TSV musste vorm Antritt beim Tabellendritten noch kurzfristig am Transfermakrt zuschlagen, da Jochen und Rashid aus wichtigen Gründen fehlten. Es wurden der Georg und der Martin verpflichtet.
So fuhr man mit gespannter Erwartungshaltung nach Etterzhausen. So klar wie Stefan/ Wehdi mit 3-0 ihren Gegnern keine Chance liesen, so klar verloren auch Basti/German mit 0-3. Nun kams zum Dreierdoppel. Grziwok/Köglmeier spielten ganz souverän als seien sie schon immer Teil der Mannscchaft und zerlegten ihren Gegner in 3. Sätzen. Somit war das erwünschte 2-1 nach den Doppeln erreicht.
Basti, der das erste mal im 1.Paarkreuz spielen durfte, war gleich gefordert gegen einen unangenehmen Anti-Spieler namens Götz. Basti hatte zudem noch optische Probleme mit den orangen Bällen auf den blauen Platten. Er fand zu keiner Zeit zu seinem Spiel und verlor klar mit 0-3. Wehdi machte gegen Werner einen fokussierten Eindruck und gewann klar mit 3-0. Im mittleren Paarkreuz gewann unser German mit 3-1 gegen einen starken Zinnöcker. Papa Shango machte mit der Frau im gegnerischen Team kurzen Prozess. Somit 5-2. Im hinteren Paarkreuz waren nun unsere Transfers gefragt. Georg wiegte seinen Gegner im ersten Satz in Sicherheit (4-11). Doch dann spielte er taktisch gekonnt seine defensiven Stärken aus und zermürbte seinen Gegenüber. Georg gewann dann souverän mit 3-1. Martin spielte ebenfalls gut auf. Gewann den Ersten auch. Doch dann war auch teilweise das Glück nicht auf seiner Seite und er verlor nach jeweils ganz knappen Sätzen 1-3. Somit stands 6-3 nach der 1.Runde. Wehdi war durch das erste Spiel von Götz gewarnt. Er spielte jedoch souverän mit spinnvollen leicht angezogenen Topspins auf und gewann 3-0. Basti wollte nun die Pleite vergessen machen. Er hatte jedoch einfach seine Probleme mit den Platten und den grellen Farben. Doch Basti ist ein Kämpfer und siegte knapp im 5.Satz gegen Werner. Somit war der Sack fast zu für uns. Unser Altmeister verschlief die ersten beiden Sätze leider ein wenig und lag bereits mit 0-2 gegen einen guten Zinnöcker zurück. Er holte sich aber die Sätze 3. und 4. mit seinem guten Blockspiel. Nun musste Satz 5 entscheiden. Hier hatte Stefan einfach nicht das Glück in den nötigen Spielsituationen und unterlag knapp. Somit war es Kollert vorbehalten gegen Beate Buchholz das Match für uns klarzumachen. Da er in der Hinrunde gegen Sie verlor san er auf Wiedergutmachung. Stefan spielte konzentriert und zog sein Spiel durch und gewann klar mit 3-0. Somit war der verdient 9-4 Auswärtssieg perfekt. Nun steht der 2.Kreisliga endgültig nix mehr im Wege
Ein ganz besonderer Dank gilt unseren beiden Ersatzmännern Georg und Martin.
Wir werden euch gerne jederzeit wieder verpflichten!!
(Wehdi)

SB REGENSBURG VII - TSV BAD ABBACH III

Die Dritte staunte nicht schlecht als sie beim Sportbund antrat. Im Gegensatz zur Vorrunde sahen sie sich 6 anderen und vor allem wesentlich stärkeren Spielern gegenüber. Das erste mal in dieser Spielzeit lag man nach den Doppeln 1-2 zurück. Nur Wehdanner/Raith gewannen ihr Doppel klar. Jochen/Basti sowie Ulrike/Rashid zogen den Kürzeren. Somit war das vordere Paarkreuz gefordert. Jochen gewannen gegen einen taiwanesischen Penholder- Spieler klar mit 3-0. Wehdi tat sich anfangs gegen Goldenberg etwas schwer, spielte aber ab dem 2ten Satz konzentrierter und siegte dann auch mit 3-1. In der Mitte verlor Raith gegen Neumeier 1-3 und konnte nur phasenweise an seine gute Turnierleistung vom Wochenende anknüpfen. Basti gewann äußerst knapp in fünf gegen Sebastian. Hinten spielte Uli stark auf und gewann gegen Herrlein klar mit 3-1. Rashid hatte gegen Kunz wenig zu melden. Somit stands nach der 1.Runde 5-4 für uns. Wehdi spielte gegen Yu, Wei-Yi, den Penholder, konzentriert und sicher und gewann souverän. Jochen zeigte wiederum starkes TT und fertigte Goldenberg 3-0 ab. Somit war der Sweep im vorderen Paarkreuz wie so oft in dieser Saison perfekt. Stefan hatte gegen einen starken Sebastian das Glück auch nicht gerade auf seiner Seite und unterlag mit 1-3. Basti kämpfte sich gegen Neumeier in den Fünften, zog aber in diesem klar den Kürzeren. Rashid hatte an diesem Abend auch nicht sein bestes TT parat und verlor gegen Herrlein. Aber wir hatten ja noch unseren Joker vom Transfermarkt im hinteren Paarkreuz parat. Unsre Uli lies dem Jungspund Kunz mit gefühlvollen Topspins wenig Chancen und gewann 3-1. Somit stands 8-7 für den TSV vor dem Schlussdoppel. Hier agierten Raith und Wehdanner wie gewohnt sicher und gewannen relativ klar mit 3-1. Somit war ein knapper Arbeitssieg beim SB perfekt. Mund Abputzen und weiter gehts!(Wehdi)

SG WALHALLA - TSV BAD ABBACH II

Beim Zweiten von drei Spielen innerhalb einer Woche wartete diesmal der Tabellenführer aus Walhalla auf die Abbacher Truppe. Nach der verdienten Niederlage gegen den Sportbund wollten sich die Abbacher rehabilitieren und Walhalla wollte natürlich die Tabellenführung behaupten.
Los ging es,wie immer, mit den Doppeln. Die beiden eingespielten Paarungen Axel/Thomas und Christian/Matthias konnten ihre Doppel relativ souverän gewinnen. Harald/Frank fanden in ihrem Doppel selten ins Spiel und verloren in 3 Sätzen. Somit 2:1 für Abbach.
Vorne ging es für die Abbacher nicht gut los. Harald zeigte ein gutes Spiel, konnte aber diverse Satzbälle nicht nutzen und verlor unglücklich in 3 Sätzen. Axel zeigte gegen einen gut aufspielenden Belda gutes TT aber es reichte nicht um den Gegner zu bezwingen.
Somit 2:3 aus Abbacher Sicht. In der Mitte war man an diesem Abend sehr stark unterwegs.
Franky gewann nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen Haslbeck in 5 Sätzen wobei er, je länger das Spiel dauerte, immer sicherer und besser wurde. Christian spielte von Anfang an konzentriert und relativ sicher gegen seinen Gegner und schlug diesen verdient in 4 Sätzen.
Somit 4:3 für Abbach. Hinten ging Matthias an die Platte und schlug Pietzonka glanzlos in 3 Sätzen. Thomas hatte gegen Roßmann nicht wirklich einen Chance und verlor klar in 3 Sätzen.
Somit 5:4 für Abbach. Nun die 2. Einzelrunde und in der ging es richtig los.
Axel schlug Stock nach super Spiel und super Angaben hoch verdient. Hier packte der Hammer mal wieder alles aus was er hatte. Harry hatte gegen Belda keine Chance und verlor in 3 Sätzen.
In der Mitte gab sich Abbach wiederum keine Blöße. Franky schlug Schmidbauer relativ souverän und Christian kämpfte und biss sich zu einem 4 Satz Erfolg gegen Haslbeck.
Sugar zeigte super Tischtennis mit guten Topspins. Somit 8:5 für Abbach.
Matthias war es vergönnt den Sack gleich zu zu machen. Er schlug Roßmann nach gutem Spiel klar in 3 Sätzen. Vor allem seine Blocks und die harten Topspins machten Roßmann zu schaffen. Endstand somit 9:5 für Abbach.
Wir haben es geschafft uns zu rehabilitieren und dass in eindrucksvoller Form. Jetzt haben wir wieder den 3. Tabellenplatz inne und sind wieder nur 2 Punkte hinter dem Tabellenführer zurück. Weiter so Männer.

SV BURGWEINTING III - TSV BAD ABBACH II

Momentan ist das Spiel der Abbacher wie eine Achterbahnfahrt. Nach Einem Hoch folgt gleich wieder ein Tief. Und dass bekam man auch gegen Burgweinting zu spüren.
In den Eingangsdoppeln konnte Axel/Frank nach hart umkämpften 5 Sätzen und
Christian/Matthias in 4 Sätzen souverän gewinnen. Lediglich Harry/Andreas mussten sich im
5 Satz geschlagen geben. Somit 2:1 für Abbach.
Vorne lief im ersten Durchgang nicht viel zusammen. Axel verlor doch recht deutlich, da er selten zu seinem gewohnten Spiel fand. Harry konnte wieder ein paar Satzbälle nicht nutzen und verlor in 3 Sätzen. Christain zeigte gegen Scharl gutes Tischtennis aber das Glück war an diesem Abend kein Abbacher Gast und so verlor er ganz knapp im 5 Satz. Franky konnte sich gegen Käß nach Startschwierigkeiten besser einstellen und gewann souverän in 4 Sätzen.
Matthias ließ hinten nichts anbrennen und gewann in 4 Sätzen. Andreas wiederum musste gegen Werder hart fighten um letztlich doch in 5 Sätzen zu verlieren.
Somit stand es nach schon 2,5 Stunden Spielzeit 4:5 aus Abbacher Sicht.
In der zweiten Einzelrunde sprang für Axel vorne leider wieder nichts raus obwohl er gut spielte. In 5 Sätzen musste er sich geschlagen geben. Harry machte es diesmal besser und gewann verdient in 4 Sätzen. In der Mitte musste sich Steini gegen Käß in 4 Sätzen geschlagen geben und Franky gewann wiederum souverän.
Auch Matthias konnte gegen Werder gutes Tischtennis zeigen um dann doch im 5 Satz zu verlieren. Andreas machte mit Kanzelsberger kurzen Prozess zum 7:8 aus Abbacher Sicht.
Das Schlussdoppel war hoch dramatisch. Es wogte hin und her und als sich die Burgweintinger schon freuten zauberte Franky einen Ball über das Netz der das Prädikat UNFASSBAR tragen darf. Danach war der Wiederstand der Gegner gebrochen und das Schlussdoppel ging an die Abbacher. Somit 8:8 Unentschieden.
Leider gelingt es uns momentan nicht kontinuierlich unsere Topform abzurufen und so folgt in der englischen Woche einer Niederlage, ein Sieg und ein Unentschieden.
Man steht trotz allem weiterhin gut in der Tabelle da und es heißt die letzten Spiele noch gelassen zu bleiben und die Saison gut zu beenden.

TSV NEUTRAUBLING - TSV BAD ABBACH II

Dieses Mal musste die Abbacher Mannschaft an einem Samstag in Neutraubling antreten und nach drei Unentschieden in Folge wollte man mal wieder die volle Punktausbeute.
Los ging es, wie in der Rückrunde so häufig, erst mal schlecht.
Da die Gegner die schwachen Spieler als Einserdoppel aufstellten, mussten die Abbacher 2er und 3er Doppel sehr stark kämpfen.
Axel/Thomas spielten gegen gute Gegner lange gut mit um dann doch im 5 Satz zu verlieren.
Genauso erging es Christian/Matthias. Einzig Harry/Frank konnten klar gewinnen.
Und es sollte nicht besser werden. Vorne verlor der Axel in 5 Sätzen nach mäßiger Leistung und der Harry hatte gegen den gegnerischen Spitzenspieler nicht allzu viel zu melden.
Somit 1:4 aus Abbach Sicht. Aber die Abbach sind dass ja mittlerweile gewwohnt und jetzt startete der Abbacher Zug. In der Mitte punkteten sowohl Frank als auch Christian mehr oder minder souverän. Hinten ließ man gar nichts anbrennen und Matthias und Thomas gewannen ihre Spiele souverän. Somit 5:4 für Abbach.
Vorne allerdings konnte man, in der 2 Einzelrunde, wieder
nicht punkten. Harry spielte nicht so stark und verlor und Axel hatte gegen den Spitzenspieler keine Chance. In der Mitte gewann Chriostian sein Spiel souverän und etwas überraschend verlor Frank sein Spiel. Somit 6:7 aus Abbacher Sicht. Hinten wiederum gaben sich Matthias und Thomas keine Blöße und gewannen locker ihre Spiele. Somit 8:7 für Abbach.
Und da der Gegner Risiko bei der Doppelaufstellung wählte verloren sie das Entscheidungsdoppel ganz klar gegen Axel/Thomas und somit feiérte Abbach mal wieder einen hart umkämpften 9:7 Sieg. Platz 3 in der Liga ist weiter in Abbach Hand. Die letzten beiden Spiele heißt es nochmal Konzentration. Die Planungen für die nächste Saison in der 3.Bezirksliga laufen schon auf Hochtouren. Das Ziel Klassenerhalt hat man locker erreicht.

FC TEGERNHEIM II - TSV BAD ABBACH II

Hier rechnetendie Abbacher mit einer hart umkämpften Partie. Es wurde im Endeffekt eine leichte Aufgabe denn Tegernheim trat "nur" mit 2 Tschechen an und einer davon war auch noch schwer am Knie verletzt.
So ging es, wie immer, los mit den Doppeln. Hier hatten weder Axel/Thomas noch Harry/Frank großartige Probleme. Christian/Matthias machten kurzen Prozess und somit führte Abbach schon 3:0. Vorne ging ín der 1 Einzelrunde nichts. Harry verlor klar gegen Dvorak der trotz Verletzung mit Harry's Spiel gut klar kam.
Axel hatte gegen Bosina auch nicht wirklich eine Chance. Er machte sich das Leben leider selber schwer. Aber in der Mitte und hinten brannte an diesem Abend gar nichts an. Frank, Christian, Matthias und Thomas machten mit ihren Gegnern jeweils kurzen Prozess und somit stand es schon 7:2 für Abbach.
Vorne konnte Harry gegen Bosina nicht viel ausrichten und verlor in 4 Sätzen. Axel jedoch nutzte die Verletzung seines Gegners konsequent aus und gewann gegen diesen hoch verdient. Christian machte dann mit Reithmeier kurzen Prozess und somit gewann Abbach klar und deutlich mit 9:3 und hat jetzt sogar den 2. Tabellenplatz im Visier. Noch ein Spiel und eine super Premierensaison in der 3.Bezirksliga geht zu Ende.
Machts noch einmal Jungs.

Besucher seit 2017

Heute 118

Gestern 44

Woche 520

Monat 2298

Insgesamt 9848

Über uns

Inselstraße 4
93077 Bad Abbach
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Werden Sie Mitglied im TSV Bad Abbach!