So werden Sie Mitglied im TSV
Für den Beitritt zum TSV müssen Sie lediglich den AUFNAHMEANTRAG (PDF) downloaden und ausfüllen. Sämtliche Infos zu den Aufnahmegebühren, den jährlich anfallenden Kosten sowie den Sonderbeiträgen der einzelnen Abteilungen finden Sie auf Seite zwei des Aufnahmeantrags.
Den ausgefüllten Antrag entweder an die Geschäftsstelle des TSV schicken oder beim jeweiligen Übungsleiter abgeben.
Mitglied werden
seniorenheader.png

Spielberichte

FC Sturm Hauzenberg - TSV 1:2 (1:2)

TSV Bad Abbach legt mit Auswärtssieg los

Fußball-Landesligist TSV Bad Abbach feierte mit dem 2:1 (2:1)-Auswärtssieg beim FC Sturm Hauzenberg einen geglückten Start ins Frühjahr. Nach zwei Spielabsagen in Folge durften die sechstplatzierten Kicker von der Freizeitinsel ihre Qualitäten bei den punktgleichen Hauzenberger unter Beweis stellen.

Allerdings erwischten die Gastgeber, die für die herbe 1:5-Pleite vor Wochenfrist beim ASV Cham Wiedergutmachung betreiben wollten, die Abbacher mit dem 1:0 von Alexander Starkl (7.) früh auf dem falschen Fuß. Doch die Gäste reagierten prompt und wendeten durch einen Doppelpack von Simon Sigl noch vor der Pause das Blatt (9./43.). Letztlich entschieden die Bad Abbacher eine ausgeglichene Partie nicht unverdient für sich.

Fallrückzieher von Rudi Bartlick streift drüber

Über den ersten Torerfolg jubelten aber die Hausherren, denn Starkl vollstreckte in der 7. Minute eine Hereingabe von der rechten Seite mit einem Kopfballaufsetzer zur FC-Führung. Die Anfangsphase blieb turbulent, denn Bad Abbach hatte bereits zwei Minuten später die Antwort in Person von Simon Sigl parat: Der offensive Mittelfeldakteur spitzelte eine Vorlage von Matthias Lang zum 1:1 (9.) in die rechte untere Torecke. Anschließend beruhigte sich die Partie. Eine spektakuläre Einlage von Bad Abbachs Rudi Bartlick sorgte in der 25. Minute für den nächsten Aufreger. Sein Fallrückzieher im Strafraum strich aber knapp über den Querbalken. Auch Sturm Hauzenberg hielt sich nicht zurück und stieß immer wieder zielstrebig in die Abbacher Hälfte vor. Sturmführer Manuel Mader scheiterte in der 34. Minute an Torwart Fabian Fuchs. Brenzlig wurde es für Bad Abbach meist nach Freistößen und Eckbällen. Hauzenberg agierte bei diesen Standards gefährlich, ohne den zweiten Treffer nachlegen zu können. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff war es erneut Sigl, der die Partie zugunsten der Gäste drehte (43.). Mit einem sehenswerten Freistoß über die Hauzenberger Mauer in den linken Torwinkel brachte der Doppeltorschütze den TSV Bad Abbach in Führung.

Coach: „Überragend gekämpft“

Die Heimmannschaft drückte im zweiten Durchgang vehement auf den Ausgleich und setzte die Abbacher Abwehr in einigen Situationen, vor allem bei Standards, unter Druck. Bad Abbachs Dominik Huber hatte allerdings in der 67. Minute nach einem Gegenzug über die linke Seite die Chance auf das 1:3. Doch Hubers Einzelleistung wurde nicht von Erfolg gekrönt, weil Hauzenbergs Schlussmann Michael Hellauer parierte. „Zum Ende hin hat Hauzenberg stark gekämpft. Ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg. Meine Mannschaft hat 90 Minuten überragend gekämpft und sich damit den Sieg auch mit konsequenter Zweikampfführung verdient“, sagte Bad Abbachs Coach Stefan Wagner. Der TSV bleibt damit auf Tuchfühlung zu Rang zwei und hat drei Nachholspiele in der Hinterhand.

Aufstellung TSV:
Fabian Fuchs - Matthias Lang (83. Michael Stuhlfelder), Tobias Schlagbauer, Rudolf Bartlick, Tobias Doblinger -
Dominik Huber, Simon Sigl (95. Andreas Schröppel), Patrick Liebl, Pascal Haltmayer -
Urban Wazlawik (66. Sebastian Schöppl), Florian Fischer
Gelbe Karten TSV: Patrick Liebl, Rudolf Bartlick, Matthias Lang
Platzverweise TSV:

Anhänge:
URLBeschreibungDateigröße
Zugriff auf URL (http://www.fupa.net/spielberichte/fc-sturm-hauzenberg-tsv-bad-abbach-3593726.html)FuPaSpielbericht0 kB
Zugriff auf URL (http://www.bfv.de/spielverlauf.verein.do?spiel=01SEAJL07O000000VS54898EVUVM2J7N)BFVSpielverlauf0 kB

SV Neukirchen b. Hl. Blut - TSV 0:3 (0:2)

Der SV Neukirchen beim Heiligen Blut hat sein Heimspiel gegen den TSV Bad Abbach klar mit 0:3 (0:2) verloren und steckt damit weiterhin mitten im Abstiegskampf. Die Gäste aus dem Landkreis Kelheim präsentierten sich im Wallfahrtsort als clevere und kompakte Einheit, die verdient das bessere Ende für sich hatte.
Die Hausherren begannen stark und dominierten die ersten zehn Minuten. Mit ihrem ersten gelungenen Angriff gingen die Kicker von der Freizeitinsel in Führung: Paul Samangassou legte nach einem Ball in die Tiefe per Hacke auf Sebastian Schöppl ab, der mit einem satten Schuss aus 18 Metern das 0:1 (15.) erzielte. Ab diesem Zeitpunkt kontrollierte der TSV die Partie, stand defensiv sicher und fuhr immer wieder gefährliche Konter. Das vorentscheidende 0:2 fiel aus stark abseitsverdächtiger Position: Simon Sigl wurde nach einem schnellen Gegenstoß von Florian Fischer bedient, umkurvte SV-Keeper Daniel Adamovic und schob ein (32.).
Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Hausherren verbessert, drängten die Niederbayern in deren Hälfte zurück. Viele Abspielfehler prägten allerdings das Spiel der "Rosenkränzler" die zunächst keine nennenswerten Offensivaktionen verzeichnen konnten. Zunächst scheiterte Baumann an TSV-Schlussmann Fabian Fuchs, der den Offensivmann dann zu Boden zog. Die Pfeife von Schiedsrichter Andreas Höcker blieb stumm. Nach einer Flanke von Smetana köpfte Vokac haarscharf vorbei und vergab die letzte gute SV-Möglichkeit (78.) Das 0:3 bedeutete den Knockout für die Gastgeber: Adamovic und Innenverteidiger Zdenek Becka waren sich nach einem langen Ball nicht einig, Samangassou ging dazwischen, umspielte den Torhüter und hatte keine Mühe, den Ball ins leere Tor zu schieben (84.).
Stefan Wagner (TSV Bad Abbach): "Wir haben rechtzeitig die Tore geschossen und Neukirchens Drangphase überstanden. Wir waren heute clever und haben verdient gegen einen nie aufsteckenden Gegner gewonnen."
Thomas Iglhaut (SV Neukirchen): "Das 0:2 fiel aus einer Abseitsposition. Mit der Schiedsrichterleistung war ich überhaupt nicht zufrieden. Auch bei der Attacke an Baumann wurde uns ein Elfmeter verwehrt. Bad Abbachs Sieg geht in Ordnung - ist aber zu hoch ausgefallen."

Weiterlesen: SV Neukirchen b. Hl. Blut - TSV 0:3 (0:2)

Besucher seit 2017

Heute 0

Gestern 120

Woche 701

Monat 2726

Insgesamt 6432

Über uns

Inselstraße 4
93077 Bad Abbach
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Werden Sie Mitglied im TSV Bad Abbach!