So werden Sie Mitglied im TSV
Für den Beitritt zum TSV müssen Sie lediglich den AUFNAHMEANTRAG (PDF) downloaden und ausfüllen. Sämtliche Infos zu den Aufnahmegebühren, den jährlich anfallenden Kosten sowie den Sonderbeiträgen der einzelnen Abteilungen finden Sie auf Seite zwei des Aufnahmeantrags.
Den ausgefüllten Antrag entweder an die Geschäftsstelle des TSV schicken oder beim jeweiligen Übungsleiter abgeben.
Mitglied werden
ttheader.png

Spielberichte Vorrunde 2010-2011

  • Kategorie: Spielberichte
  • Veröffentlicht: Donnerstag, 26. Januar 2017 08:01
  • Geschrieben von Marc Weigl
  • Zugriffe: 142

SG WALHALLA II - TSV BAD ABBACH II


Einen Auftakt nach Maß hat gestern die 2. Herrenmannschaft des TSV Bad Abbach in Walhalla
erlebt. Los ging es mit den Doppeln. Hier musste bei jedem Doppel doch mehr gezittert werden als vielleicht gedacht. Nichts desto trotz konnten Stempfl/Wehrstein und Raith/Stein die Doppel nach Hause bringen. Dann begann der Durchmarsch in den Einzeln. Thomas Stempfl besiegte Malende nach großem Kampf und guten Ballwechseln mit 3:2. Frank Stadler besiegte seinen Gegner locker.In der Mitte gewannen Wehrstein und Raith ihre Spiele souverän mit jeweils 3:0 und so hieß es insgesamt 6:1 für Bad Abbach. Auch hinten ließen Stein und Frühling nichts anbrennen. Stein gewann mit 3:0 und Frühling mit 3:1. Dass dann das Einzel vorne von Stadler gegen Malende nach einem knappen Spiel verloren wurde, war nur mehr Ergebniskosmetik, denn der Sack wäre schon zugewesen.
Eine super Mannschaftsleistung und der unbedingte Wille zum Sieg war gestern der ausschlaggebende Faktor. Es kann niemand hervorgehoben werden, da sowohl die "alten Hasen" als auch die "jungen Wilden" die diese Liga noch nicht kennen eine gute Leistung gezeigt haben.

ESV 1927 REGENSBURG - TSV BAD ABBACH II

2.Spiel und 2ter Sieg. Aber was für eine enge Kiste war dass gestern. Mit zwei Ersatzmännern reiste die 2.Mannschaft nach Regensburg. Und man wusste von vornherein dass man bis zum Umfallen kämpfen muss um trotz der Ausfälle zu gewinnen.
Los ging es mit den Doppeln. Hier konnten Stempfl/Wehrstein und Raith M./Stein die Doppel souverän nach Hause bringen. Somit führte man 2:1. Aber dann wurde es kritisch. Im vorderen und hinteren Paarkreuz konnte man nicht punkten, nur in der Mitte holte man souverän beide Punkte. Auch das zweite Einzel von Thomas Stempfl ging verloren und so lag man 6:4 zurück. Aber dann kam der Wille der diese Mannschaft auszeichnet. Axel Wehrstein,Christian Stein, Matthias Raith und Stefan Raith konnten im zweiten Umlauf punkten. Und so ging man mit einer 8:7 Führung ins Schlussdoppel. Stempfl/Wehrstein brauchten zwar viele Gelegenheiten, konnten aber das Schlussdoppel in 4 Sätzen gewinnen und somit gewann Bad Abbach mit 9:7
Hervor zu heben sind Matthias Raith und Christian Stein die 5 Punkte zum Sieg beisteuerten. Ebenso ist Stefan Raith zu erwähnen der mit seinem ganz wichtigen Sieg erst dass Schlussdoppel möglich machte. Wieder einmal war der Wille der ganzen Mannschaft der Schlüssel zum Erfolg.

TSV BAD ABBACH - TUS SCHNAITTENBACH

Auch die 1. Mannschaft feierte ihren zweiten Sieg.
Zu Hause gegen Schnaittenbach ließen die Abbacher nichts anbrennen. Mit 9:2 endete das Spiel.
Alle drei Doppel konnten gewonnen werden. Vorne konnte 1 Spiel gewonnen werden. In der Mitte machten die Abbacher 2 Punkte und hinten konnte man ebenfalls 1 Punkt machen. Somit hieß es 7:2. Danach machten die Abbacher vorne den Sack zu und gewannen beide Spiele. Wobei Markus Betz einen 0:2 Satzrückstand noch in ein 3:2 umwandeln konnte.
Alles in allem war es ein in der Höhe verdienter Sieg und nächste Woche kommt es zum Spitzenspiel gegen Regenstauf.

TSV BAD ABBACH - TB/ASV REGENSTAUF II

Das Spitzenspiel der 2.Bezirksliga Süd stand in Bad Abbach an. Und zu diesem Anlass fanden sich auch zahlreiche Zuschauer ein um beide Mannschaften zu unterstützen. Und was die Zuschauer zu sehen bekamen war Tischtennis vom Feinsten. Los ging es mit den Doppeln. Bad Abbach konnte das Einser und Dreidoppel gewinnen. Wobei das Zweierdoppel einen Big Point liegen ließ. Obwohl man schon 2:0 führte ging das Doppel noch mit 3:2 an Regenstauf. Somit hieß es 2:1 für Bad Abbach. Vorne hatte Markus Betz keinerlei Probleme und siegt souverän 3:0. Raphael Weiß konnte nicht seine beste Leistung zeigen und so ging das Einzel mit 0:3 verloren. In der Mitte war großer Kampf angesagt. Hannes verlor nach einem sensationellen Spiel gegen Pflamminger mit 2:3 wobei hier der glücklichere gewonnen hat. Felix Wasöhrl gewann relativ souverän sein Spiel. Hinten war im 1. Durchgang den Abbachern nichts vergönnt sodass beide Spiele an Regenstauf gingen. Es hieß aus Abbach Sicht nach dem ersten Umlauf 4:5. Markus Betz eröfnnete den zweiten Durchgang und gewann wieder souverän 3:0. Raphi verlor  sein Spiel zu deutlich. Hannes gewann wieder nach großem Kampf mit 3:2 und der Wasi verlor gegen einen entfesselt aufspielenden Gegner. Hinten war das Glück den Abbachern hold. Harald Bachl gewann sein Spiel nach super Ballwechseln und großem Kampf mit 3:2. Frank Stadler verlor sein Einzel und so stand es 7:8.
Das Entscheidungsdoppel ging dann relativ souverän an Bad Abbach und so trennte man sich 8:8 vom stärksten Gegner der Liga. Die Möglichkeiten das Spiel zu gewinnen waren da, nur leider ließ Bad Abbach sie ungenützt. So wird es in der Rückrunde ein heißer Kampf in Regenstauf und hier wird sich der Aufstieg entscheiden.

TSV BAD ABBACH III - TSG LAABER II

Die dritte Mannschaft hatte eine sehr schwierige Aufgabe zu lösen. Der Absteiger und ein Favorit auf den Aufstieg kamen nach Abbach. Doch die dritte Mannschaft zeigte sich schon beim Einspielen sehr entschlossen. Es entwickelte sich eine spannende Partie die zum Teil auch dramatisch wurde.
Los ging es mit den Doppeln. Die Abbacher konnten alle drei Doppel gewinnen und somit mit 3:0 in Führung gehen. Laaber zeigte sich aber unbeeindruckt und konterte mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz. In der Mitte konnte Rashid Gareev seine Stärken ausspielen und gewinnen. Das andere Einzel ging verloren. Im hinteren Paarkreuz konnte Ulrike Kern einen Punkt holen. Das zweite Einzel ging wiederum verloren. So führte man nach dem ersten Durchgang mit 5:4. Der zweite Durchgang startete gut denn Jochen Frühling zeigte eine gute Leistung und gewann. In der Mitte konnte Stefan Raith souverän gewinnen. Und hinten steuerte abermals Ulrike Kern einen Punkt bei. Somit war der Stand vor dem Schlussdoppel 8:7. Das Entscheidungsdoppel war eine klare Angelegenheit für die Abbacher, die somit mit 9:7 gewinnen konnten.
Hervor zu heben sind Joachim Frühling und Stefan Raith mit 2 Doppelpunkten und jeweils einem Einzelpunkt. Ulrike Kern ist ebenfalls zu nennen die beide Einzel und das Doppel gewinnen konnte. Aber die starke mannschaftliche Geschlossenheit war auch ein nicht zu unterschätzender Faktor in diesem wichtigen Spiel für die Abbacher.

TSV BAD ABBACH II - TSG LAABER

Die zweite Mannschaft konnte zum Spitzenspiel an diesem Spieltag die TSG Laaber begrüßen. Vom Papier her versprach es eine spannende Partie zu werden und es kam auch so.
Nach den Doppel konnten die Abbacher wieder einmal mit 2:1in Führung gehen. Stadler/Stempfl und Raith/Stein konnten ihre Doppel gewinnen, wobei Raith/Stein das gegnerische Einserdoppel nach einer super Partie 3:0 schlagen konnten. In der ersten Runde der Einzel konnte vorne Stadler einen Punkt machen, in der Mitte machte Raith einen Punkt und hinten holte man zwei Punkte durch Wehdanner und Frühling. Somit führte man mit 6:3. Was so sicher aussah, wurde doch wieder spannend da man vorne keinen Punkt holen konnte. In der Mitte hingegen holte man zwei Punkte. Raith und Stein gewannen gegen gute Gegner. Da Wehdanner verlor blieb es Frühling vorbehalten den Deckel drauf zu machen. Und dass machte er auch. Somit gewann man mit 9:6, was den dritten Sieg im dritten Spiel bedeutet.
Hervor zu heben sind Matthias Raith mit 2 Einzelpunkten und einem Doppelpunkt und Joachim Frühling mit zwei Einzelpunkten. Weiter so Jungs, das war ein wichtiger Sieg.

TSV BAD ABBACH II - SV ZEITLARN

Die zweite Mannschaft hat auch das vierte Spiel in Serie gewonnen. Gegen Zeitlarn war Bad Abbach von Anfang an auf der Siegerstraße. Die Doppel wurden alle drei von den Abbachern in beeindruckender Manier gewonnen.
Stempfl/Wehrstein und Raith/Stein gewannen ihre Doppel 3:0, Wehdanner/Frühling 3:1. Auch die Einzel begannen wie die Doppel aufgehört haben. Vorne konnten Thomas und Axel zwei Punkte erringen.
Double T und Sugar in der Mitte gewannen ebenfalls beide Spiele. Und hinten konnte Wehdi noch einen Punkt beisteuern.
Das zweite Einzel ging verloren. Somit hieß es 8:1.
Vorne verlor Stempfl das zweite Einzel und Axel führte währenddessen 2:0 und 5:1. Doch plötzlich war der Faden weg und er musste in den 5 Satz. Diesen gewann er hauchdünn mit 15:13 und somit Bad Abbach das Spiel mit 9:2.
Insgesamt war es ein souveräner Auftritt und der Sieg in der Höhe auch verdient. Herausheben kann man dieses Mal niemanden, da jeder seine Bestform abrufen konnte.
Im nächsten Spiel wartet der Aufstiegsfavorit aus Nord.
Hier muss man definitiv noch eine Schippe drauflegen und 120% geben um eine Chance zu haben. Auf Jungs Gas geben und gewinnen.

TSV BAD ABBACH II - DJK REGENSBURG NORD

Zum Spitzenspiel gegen den Favoriten der DJK Regensburg Nord fanden sich auch einige Fans in der Halle in Bad Abbach ein. Und diese sollten nicht enttäuscht werden. Denn die 2. Mannschaft aus Bad Abbach brannte an diesem Abend ein wahres Feuerwerk ab.
Los ging es, wie immer, mit den Doppeln. Auch gegen diese starken Doppel ließen Thomas/Axel und Matthias/Christian nix anbrennen und siegten jeweils souverän mit 3:0. Frank und Andreas lieferten dem gegnerischen Spitzendoppel einen harten Kampf, verloren aber dennoch mit 3:2. So hieß es nach den Doppeln 2:1 für Bad Abbach.
In der ersten Einzelrunde wurden die Weichen dann schon auf Sieg gestellt. Franky besiegte seinen Gegner klar. Thomas verlor gegen die gengerische Nummer 1.
In der Mitte gab man sich keine Blöße. Axel und Matthias siegten jeweils 3:0, wobei man betonen muss, dass diese Spieler noch kein Einzel verloren hatten. Hinten holte Christian seinen Punkt ebenfalls souverän. Andreas verlor zwar sein Spiel aber er wird von mal zu mal sicherer und wird bald seine Bestform wieder erreicht haben. Somit hieß es schon 6:3 für Bad Abbach.
Und so ging es in der zweiten Einzelrunde weiter.
Franky schlug Dietrich nach einem grandiosen Spiel mit 3:1. Thomas besiegte die gengerische Nummer 2 mit dem gleichen Ergebnis und Axel war es vergönnt den Sack zu zumachen. Bad Abbach gewann doch überraschend für alle klar mit 9:3 und hat nun aus 5 Spielen 5 Siege geholt.
Alle in der Mannschaft haben an diesem Abend 120% gegeben und dadurch verdient die Punkte in Abbach behalten. Weiter so Jungs dann muss uns vor niemanden bange sein.

REGENSTAUF IV - TSV BAD ABBACH II

An diesem Abend war das Glück kein Abbacher Gast. Als die Aufstellung der Regenstaufer bekannt gegeben wurde, wussten alle dass hier ein hartes Stück Arbeit warten würde. Den die Regenstaufer ließen natürlich gegen die Abbacher ihren starken Einser auflaufen. Mal sehen ob er nochmal spielen wird.
Aber nun zum Spiel. Wie immer liefen die Doppel alle drei für die Abbacher. Matthias/Christian drehten einen 0:2 Satzrückstand und gewannen noch 3:2. Die beiden anderen Doppel waren souverän. Thomas gewann gegen die Nummer Zwei und Axel verlor gegen die Nummer Eins. In der Mitte gewann Matthias und Christian verlor doch recht klar. Auch hinten konnte Andreas punkten und Stefan verlor knapp.
Somit hieß es nach der ersten Einzelrunde 6:3 für die Abbacher.
Aber dann lief nicht mehr viel zusammen. Vorne konnte man nicht mehr punkten. In der Mitte gewann der Christian und Matthias verlor ganz knapp sein erstes Einzel in der Saison mit 3:2. Hinten konnte man auch nicht mehr punkten und somit führte Regenstauf mit 8:7.
Das Entscheidungsdoppel war eine klare Angelegenheit für die Abbacher. Somit trennte man sich 8:8. Die Regenstaufer waren aber anscheinend nicht zufrieden denn nach Spielende flogen die Fetzen.
Leider konnte keiner der Abbacher an diesem Abend seine Bestform abrufen und somit geht dass 8:8 in Ordnung. Es ist nix passiert und die Tabellenführung bleibt weiter in Abbach. Auch haben wir es noch selber in der Hand und deshalb können wir beruhigt in das nächste Spiel gehen. Mit einer Leistungssteigerung ist in den nächsten Spielen alles möglich.

TSV BAD ABBACH III - SG WALDETZENBERG

Ja man muss dieses Spiel mit den Worten beschreiben,
"Eine souveräne Sache". Von Anfang an war klar wer Herr im Hause ist und wer unbedingt gewinnen will.
Den einzigen Punkt des Abends gelang den Gästen in den Doppeln. Alle anderen Doppel und sämtliche Einzel wurden mehr oder weniger souverän gewonnen. Selbstverständlich war bei diesem klaren Sieg auch etwas Glück dabei, aber alles in allem war es eine super Vorstellung der Abbacher Mannschaft.
Mit 5. Siegen aus 5. Spielen führt auch diese Mannschaft, wie alle andern, die Tabelle an und in dieser Form sind sie ein ganz heißer Kanditat auf den Aufstieg. Weiter so Jungs.

TSV BAD ABBACH - ASV NEUMARKT

Am Freitag hatte die erste Herrenmannschaft ein Heimspiel gegen Neumarkt II. Bereits vor der Partie war jedem Spieler klar, dass dies kein Selbstläufer werden würde. Bei Abbach spielte Tobias Maierhofer anstelle von Harry Bachl mit! Nachdem Neumarkt eine sehr gewagte Doppelaufstellung riskierte und ihr bestes Doppel an Position zwei aufbot, nutzte Abbach die Gelegenheit und gewann alle drei Doppel relativ deutlich. Im Anschluss gewann Markus Betz gegen Wutz souverän mit 3:0. Im zweiten Einzel der Partie musste sich Raphi Weiß gegen Hoffmann mit 1:3 geschlagen geben. Beim Zwischenstand von 4:1 spielte Hannes Pfann gegen den jungen Gawlik seine Erfahrung aus und gewann mit 3:1. Wasöhrl, der sich aktuell in blendender Verfassung präsentiert, machte mit Gayr kurzen Prozess beim 3:0. Tobias Maierhofer brauchte einige Zeit um gegen Sommer ins Spiel zu kommen und konnte mit einer Leistungssteigerung die Sätze 4 und 5 klar für sich entscheiden. Nun stand es 7:1 und die Chance auf ein 9:1 war gegeben. Doch leider musste Frank Stadler sein Einzel gegen den starken Gerhart mit 1:3 abgeben. Markus Betz schloss sich an und verlor ebenfalls sein Einzel nach einer 2:1 Satzführung gegen einen glänzend aufgelegten Hoffmann. Im weiteren Verlauf hatte es Raphael Weiß mit Wutz zu tun. Leider konnte eine Führung im 5. Satz nicht heimgebracht werden. Gayr hatte leichtes Spiel gegen Pfann, da dieser aufgrund einer Verletzung an der Achillessehne keine Gegenwehr leisten konnte. Der Negativlauf der Abbacher hatte jedoch ein jähes Ende als Wasöhrl gegen Gawlik antratt. Mit einer Mischung aus Angriffs- und Störbällen lies er seinem Kontrahenten nicht den Hauch einer Chance. Den Schlusspunkt setzte Tobias Maierhofer gegen Gerhart,der noch ungeschlagen im hinteren Paarkreuz war, und besiegelte den 9:5 Endstand. Abbach musste sich den Sieg gegen einen starken Gegner hart verdienen! Aufgrund der mannschaftlichen Geschlossenheit ging der Sieg aber völlig in Ordnung. Am Freitag, den 19.11.2010, kommt der Tabellendritte mit seinem Spitzenspieler Kaloc nach Abbach. Diese Aufgabe dürfte für Abbachs Erste noch deutlich schwieriger werden! (Copy Markus Betz)

TSV BAD ABBACH II - DJK SPORTBUND IV

Bei diesem Spiel waren die Abbacher Favorit, und sie wurden dieser Rolle gerecht. Mit 9:1 wurde der Gegner nach Hause geschickt.
In den Doppeln waren die Abbacher wieder ganz stark und alle drei wurden gewonnen. In der ersten Einzelrunde wurden alle Spiele bis auf Eines in der Mitte gewonnen. Und dies war zugleich der Ehrenpunkt für die Gäste, denn Thomas Stempfl machte zum Auftakt der zweiten Einzelrunde sofort den Sack zu und somit gewannen die Abbacher in sehr souveräner Manier.
Die letzten beiden Aufgaben gegen Sinzing und Etterzhausen werden definitiv wieder andere Kaliber.
Hier müssen die Abbacher wieder an die Leistungsgrenze gehen um gegen beide Mannschaften eine Chance zu haben. Wir hoffen auf die Unterstützung der Fans im ganz wichtigen Spiel am 02.12.2010 zu Hause gegen Sinzing. Auf Jungs!

TSV BAD ABBACH - SV 1945 ETZLWANG

Ja was war dass für eine klasse Spiel in der Abbacher Arena. Zum Spitzenspiel dieses Spieltages fanden sich auch etliche Zuschauer ein die die Abbacher unterstützen wollten. Und wenn man die Aufstellung von Etzlwang gelesen hat, wurde einem klar dass dieses Spiel nicht einfach werden würde.
Los ging es mit den Doppeln. Betz/Wasöhrl und Pfann/Stadler brachten die Punkte für die Abbacher nach Hause. Das dritte Doppel ging verloren. Somit führte Bad Abbach 2:1.
In der ersten Einzelrunde konnte Markus Betz den Vorsprung noch ausbauen, da er sein Spiel souverän gewann. Weiß Raphael hielt gegen den Spitzenspieler der Gegner, Kaloc, lange gut mit, aber am Ende konnte der Gegner das Spiel gewinnen. In der Mitte lief leider nicht viel zusammen. Sowohl Hannes Pfann als auch Felix Wasöhrl verloren ihre Spiele recht knapp. Hinten waren die Abbacher an diesem Abend stark und Harald Bachl konnte, genauso wie Frank Stadler, das Spiel gewinnen. So hieß es 5:4 für Bad Abbach und was jetzt folgte war ein grandioses Spiel mit allem was Tischtennis auszeichnet.
Markus Betz spielte gegen Kaloc. Angriff gegen Abwehr.
Jung gegen Alt. Und dieses Spiel war absolut sehenswert. Beide Spieler waren bis in die Haarspitzen motiviert da jeder um die Stärken des anderen wusste.
Und wie so ein Spiel eben ist, ging auch dieses in den 5. Satz. Hier führte Markus Betz 6:1, doch der nie aufgebende Kaloc konnte sich wieder herankämpfen und den Satz schließlich ganz knapp zu seinen Gunsten entscheiden. Somit hieß es 5:5.
Der Rest des Spieles ging ganz schnell. Raphael Weiß vorne, Hannes Pfann und Felix Wasöhrl in der Mitte und Harald Bachl hinten machten den Sack zum 9:5 Sieg für Bad Abbach zu. Selbst wenn einer verloren hätte wäre dass kein Beibruch gewesen da der starke Frank Stadler sein Spiel ebenfalls gewonnen hat.
Dies wr eine ganz wichtiger Sieg im Aufstiegskampf für die Abbacher gegen einen ganz starken Gegner.
Weiter so Jungs, dann steht dem Ziel Aufstieg nichts im Wege.

TSV BAD ABBACH II - SC SINZING

Gestern fand in der Abbacher TT-Arena das absolute Spitzenspiel in der 1.Kreisliga Regensburg statt. TSV Bad Abbach II vs. SC Sinzing.
Es sollte ein denkwürdiger Abend werden. Nach den 3 Eröffnungsdoppeln stand es 1-2 aus Abbacher Sicht(übrigens das erste mal in der Saison). Raith/Stein steuerten den Punkt bei.
Schon ab da kristallisierte sich heraus dass dies eine ganz harte Nuss für die Abbacher Cracks werden würde. Nun ging es in die 1te Einzelrunde.
Unsre Nr.1 Frank Stadler musste sich mit 1-3 geschlagen geben, auch Thomas Stempfl konnte vorne nicht gewinnen und somit stand es 1-4.
Das mittlere Paarkreuz ging 1-1 aus, d.h. Axel gewann und Matthias verlor nach hartem Fight gegen Kitzinger. Somit hieß es 2-5.
Nun ging es nach hinten, Stein Christian führte bereits mit 2-0 in Sätzen und nahm es in den Sätzen 3 und 4 ein wenig zu leicht und gab folgerichtig beide ab, dass hieß Entscheidgunsgssatz und der war an Dramatik kaum zu überbieten. Christian werte beim Stande von 8:10 zwei Matchbälle ab und konnte das Match noch mit 14:12 für sich gewinnen. Andreas Wehdanner war gegen einen starker Gegner gut dabei, aber am Ende mit 0-3 doch klar geschlagen. Somit 3-6 für Sinzing nach der 1.Runde.
Nun hieß es alles oder nichts für uns. Im vorderen Paarkreuz bot Frank Stadler eine starke Partie und gewann gegen die gegnerische Nr.1 klar mit 3-1. Thomas Stempfl war gegen Dirscherl mit 0-3 der Unterlegene. Somit 4-7 für Sinzing. Das mittlere Paarkreuz machte sich nun an die Aufholjagd.
Axel Wehrstein machte gegen Thomas Kitzinger kurzen Prozess und gewann 3:0. Matthias Raith konnte durch eine Leistungssteigerung ebenfalls seinen Gegenüber mit 3-0 in die Schranken weisen. Somit verkürzten
wir auf 6-7.
Nun ging es im hinterem Paarkreuz um Alles oder Nichts. Sugar konnte gegen Christian Kämpf nichts ausrichten und unterlag klar mit 0-3. Somit 6-8 für Sinzing. Wehdanner kam mit einer Leistungssteigerung zu einem souveränen 3-0 Erfolg gegen Beck-Erlach.
Nun hieß es Entscheidungsdoppel: Axel Wehrstein/Thomas Stempfl vs. Christian Bracht /Thomas Kitzinger. Hier wurde TT der Extraklasse geboten. Der erste Satz ging mit 13:11 knapp an die Abbacher. Den zweiten holten sich die Sinzinger klar zu 6.
Ab jetzt schlug die große Stunde von AXE THE HAMMER! Axel erwischte wirklich jeden Ball nahezu perfekt, ob Topspin, Schuss oder Flip, alles saß bei ihm in diesem Spiel und folgerichtig gewannen die Abbacher das Schlussdoppel zum vielumjubelten 8-8 Ausgleich.
Am Ende ein gerechtes Unentschieden mit einem Satzverhältnis von 29:29. Packender und ausgeglichener kann ein TT-Spiel nicht sein. Heraus zu heben aus einer starken Mannschaft ist an diesem Abend Axel Wehrstein
der, speziell im Schlussdoppel, ein ganz starkes Tischtennis zeigte. Auch gegen Etterzhausen muss eine starke Leistung gezeigt werden, damit wir weiter ungeschlagen an der Spitze bleiben. (Copy Andreas Wehdanner)

TV ETTERZHAUSEN - TSV BAD ABBACH II

Die 2.Mannschaft hat den Herbstmeistertitel in einem spannenden Spiel in Etterzhausen klar gemacht.
Bei den Doppeln lief alles wie immer. Stempfl/Wehrstein und Raith/Stein konnten die Doppel gewinnen. Das dritte Doppel ging verloren. Somit 2:1 für Abbach. Vorne konnte man, in der 1. Einzelrunde, einen Punkt durch Stadler holen. In der Mitte holte Axel einen Punkt. Matthias stand an diesem Abend vollkommen neben sich und verlor klar und ohne jede Chance seine Spiel. Hinten konnte Stein den nächsten Punkt hilen und somit stand es 5:4.
In der 2. Einzelrunde olte vorne wiederum Stadler einen Punkt. In der Mitte war es wiederum Axel der den Punkt holte, da Raith seiner schlechten Form an diesem Abend treu blieb. Hinten machte Abbach dann den Sack zu, denn sowohl Stein als auch Wehdanner konnten die Spiele gewinnen. Somit hieß es 9:6 für Abbach.
Herbstmeister! Davon kann man sich nichts kaufen und in der Rückrunde muss man in jedem Spiel an die Leistungsgrenze gehen um den 1.Platz zu halten.
Aber für den Moment hat man den Platz an der Sonne sicher.

Besucher seit 2017

Heute 119

Gestern 44

Woche 521

Monat 2299

Insgesamt 9849

Über uns

Inselstraße 4
93077 Bad Abbach
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Werden Sie Mitglied im TSV Bad Abbach!